+++ Aktuell +++ Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus bei Massong +++
Auslieferung DLA(K) 23/12 Berufsfeuerwehr Darmstadt

Auslieferung DLA(K) 23/12 Berufsfeuerwehr Darmstadt

Mai 2014

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt erhält aus dem Hause Metz Aerials Karlsruhe eine neue Drehleiter. Die in Südhessen liegende Großstadt mit ca. 150.000 Einwohnern ist Standort verschiedenster Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Rund 34.000 Studenten sind an der Technischen Universität und an der Hochschule eingeschrieben, weitere 6.000 Wissenschaftler arbeiten in den verschiedensten Forschungseinrichtungen. Darüber hinaus ist die Stadt Standort des Europäischen Raumflugkontrollzentrums der ESA/ESOC.

Zu den Feuerwehren der Stadt Darmstadt zählen neben der Berufsfeuerwehr vier weitere Freiwillige Feuerwehren.

Die auf einem 3-achsigen Scania Fahrgestell aufgebaute Metz L32 ersetzt eine Metz-Leiter aus dem Jahre 1987.

Das Fahrzeug entspricht der EN 1846, Teil 1-3 Feuerwehrfahrzeuge und der EN 14 043, Drehleitern mit kombinierten Bewegungen (Automatik-Drehleiter).

 

Typ: Drehleiter DLA(K) 23/12

Fahrgestell: Scania P 320 DB6x2*4MLB, Allison 6-Gang Automatikgetriebe

Aufbau: Aluminium – Sicherheitspodium

Kunde: Stadt Darmstadt

Feuerwehr: BF Darmstadt

 

Radstand: 3.900 mm + 1.355 mm
Motorleistung: 265 kW (360 PS), Euro 5,

Besatzung: 1 + 2
Fahrzeugabmessungen (LxBxH): 10.950 x 2.500 x 3.280 mm
Zulässiges Gesamtgewicht: 26.000 kg

Metz L32 DLA(K) 23/12, 4-teilig mit 32m Arbeitshöhe (Korbbodenhöhe 30,10m)

Vollautomatische, hydraulische Drehleiter
Kunststoff-Aluminium Sicherheitspodium mit indirekter LED Beleuchtung in den Auftritten
CAN-Bus Steuerung mit LCD-Display im Korb und am Hauptbedienstand
ARF (automatische Rückholfunktion)
TMS (Target Memory System)
VRS (Vertikales Rettungssystem) 

ABA (Analoge Belastungsanzeige)

Rettungskorb für 4 Personen, überklappbar mit max. Korblast 450kg
4 Korbeinstiege (3 Vorderseite, 1 Rückseite), Klappleiter an der Korbfront
Stehender Korb (Korbboden auf gleicher Höhe wie obersten Leitersprosse)

Besonderheiten:

Farbdisplay am Korbbedienstand
LED Manövrierscheinwerfer

LED Frontblitzleuchten, Hänsch Sputnik nano
Podiumbeleuchtung in LED-Technik incl. der Auftrittsbeleuchtung
Umfeldbeleuchtung in LED-Technik
LED-Beleuchtung im Korbboden
LED-Scheinwerfer am Rettungskorb
Xenon-Scheinwerfer (links/rechts) an der Unterleiter, verstellbar

Fernstarteinrichtung für Stromerzeuger Rosenbauer RS 14 über LCD-Displays 230V / 400V Stromhochführung in den Rettungskorb Notbetrieb, elektro-hydraulisch, 400V (Stromdurchführung durch das Drehgestell)
Halterung für Monitor Alco HH 365 mit fester Verrohrung zum Aluminium Rohr DN 70 mit Storz-B in der Oberleiter, permanent montiert
Korbselbstschutzanlage
Krankentragenaufnahme, schwenkbar (Standart SKL), Nutzlast 250kg

Rettungskorb mit Staufach für Schlauchmaterial und Hohlstrahlrohr
Aluminiumrollläden mit Barlockverschluss abschließbar
Rückfahrkamera mit Bildübertragung zum Bediendisplay im Fahrerhaus
Ein Pressluftatmerhalter für den Beifahrersitz, BOSTROM Seating

Rosenbauer Stromerzeuger RS 14 Super Silent

Rosenbauer Hochleistungslüfter FANERGY V 24

 

FOTOS in Originalgröße:

https://www.facebook.com/Massong.GmbH