+++ Aktuell +++ Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus bei Massong +++
Auslieferung ULF Hydromatic WF Merck

29. November 2015

Auslieferung ULF Universallöschfahrzeug Hydromatic WF Merck Darmstadt und Gernsheim a. Rhein 

In den letzten Monaten erneuerte die Werkfeuerwehr Merck am Firmensitz in Darmstadt und in der Schöfferstadt Gernsheim a. Rhein ihren Fuhrpark mit zwei ULF 3000/2000/2000/1500/300 Hydromatic aus dem Hause Rosenbauer in Leonding Österreich.

Die Merck KGaA ist eines der bedeutendsten pharmazeutisch-chemische Unternehmen in Deutschland, welches weltweit mit fast 40 TSD. Beschäftigen in 66 Ländern vertreten ist.

Ihre Gründung fand das Unternehmen am Standort Darmstadt, als 1850 Heinrich Emanuel Merck mit seinen Söhnen eine Geschäftssocietät eintragen lies.

Die beiden Werkfeuerwehren sind für rund 10.000 Beschäftige erster Ansprech-partner wenn es um die Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen zum Vermeiden von Gefahren, die durch Personen oder Sachen ausgehen. Hier speziell bei der Forschung, Entwicklung und Herstellung pharmazeutisch-chemische Produkte.

Die Projektierung der beiden Fahrzeuge übernahm im Hause Rosenbauer Herr Ronald Reisinger sowie Herr Harald Mörixbauer, für die Fritz Massong GmbH begleitete Herr Klaus Gerhold das Vorhaben.

Als Basis für den Rosenbauer CBS Modulaufbau stand ein Chassis von M.A.N zu Verfügung, welches über ein automatisiertes Schaltgetriebe TipMatic verfügt.

 

Typ: Universallöschfahrzeug ULF

Fahrgestell: M.A.N TGS 35.440 8x2*4 BL

Aufbau: CBS Modulbauweise

Kunde: Merck KGaA Darmstadt

Radstand: 4.105 mm

Motorleistung: 324 kW (440 PS)

 

Besatzung: 1 + 2

Fahrzeugabmessungen (L x B x H): 11.305 x 2.550 x 3.900 mm

Zulässiges Gesamtgewicht: 36.000 kg

 

Löschanlage: R600

Löschleistung: 6.000 l/min bei 10 bar

Schaumzumischsystem: Rosenbauer HYDROMATIC, Zumischrate 1%-7% stufenlos

Wassertank: 3.000 l

Schaumtank: 2 x 2.000 l

Pulveranlage: 1.500 kg

CO2 Anlage: 300 kg

 

Ausführung:

• Pumpendruckregler

• Zentralentleerung

• Rosenbauer Löscharm HRET 16,5 Meter

• HRET A-Abstützung

• Rosenbauer Monitor RM 65 Chem-core an der Spitze des Löscharms

• Pulverschnellangriffshaspeln inkl. Pulverpistole beidseitig

• CO2 Schnellangriffshaspeln inkl. Schneerohr beidseitig

• Rosenbauer tragbarer Monitor, zweimal RB 6

• Zwei Pressluftatmerhalter im Aufbau

• Klappauftritte an den tiefgezogenen Geräteräumen

• Nahumfeldbeleuchtung LED

• Manövrierscheinwerfer 24 V

• Rückfahrkamera

• Optische LED Tankanzeige

• Schlauchverlegesystem heckseitig und im Dachkasten

 

Als regionaler Projektbetreuer wünscht das Massong-Team viel Freude am neuen ULF und allzeit gute Fahrt!